Leistungsschwerpunkte

  • Ganzheitliche Behandlung aller Diabetestypen (Diabetes mellitus Typ 1 bis 4), Sonderformen

  • Alle gängigen Therapieverfahren:

  • Basismaßnahmen mit gesundem Essen und Trinken, sowie bedarfsgerechter Bewegung (Lebensstil-Intervention)

  • medikamentöse Behandlung mit Tabletteneinfache und moderne, sowie flexible Insulinbehandlungsregime

  • Insulinpumpen, glukosesensorunterstützte Insulinpumpen (SUP)

  • besondere, personifizierte Therapieverfahren

  • Funktionsdiagnostik 

  • Labordiagnostik

  • Schulung/Beratung (Diabetes mellitus Typ 1 bis 4)

  • Sportdiabetologie

  • Männergesundheit

  • Frauen und Hormonorchester

  • Insulinpumpen und Glukosesensor Sprechstunde

  • Kooperationen mit orthopädischen Schuhmachermeistern/Technikern

  • Kooperationen mit Ihrem Hausarzt, Nephrologen, Augenärzten, Angiologen, Gefäßchirurgen, Chirurgen, Kardiologen, stationären Einrichtungen, Laborärzten, Mikrobiologen, stat. Fußstation u. a.

  • Kooperation mit anderen Institutionen wie ambulanten Pflegediensten, Physiotherapeuten, Orthopäden, Rehaeinrichtungen u. a.

Diagnostik

Funktionsdiagnostik

Erfahren Sie einen umfassenden Service im Rahmen der medizinisch notwendigen Funktionsdiagnostik

  • Organsonographie
  • Gefäßdoppler-Sonographie
  • Organ-, Gewebe- und Gefäßfarbdoppler-Sonographie
  • Farbdoppler-Echokardiographie
  • Ruhe-, sowie Belastungs-EKG
  • 24 Stunden Blutdruckmessung
Prävention

Früherkennung von Diabetes

Ist ein Diabetes Typ-1 und/oder Typ-2 in der Familie bekannt oder äußern sich ungewöhnliche Auffälligkeiten wie übermäßiger Durst, rasche Gewichtsabnahme, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit ist es zu empfehlen einen standardisierten Glukosebelastungstest (oGTT) durchzuführen.

Grundlegend sind eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität die effektivsten Maßnahmen nicht nur den Kohlenhydratstoffwechsel gesund zu erhalten sondern das allgemeine Wohlbefinden.

Je früher die Stoffwechselstörung erkannt wird, desto besser! So reduzieren sich deutlich die schwerwiegenden diabetesspezifischen und -assoziierten Folgeerkrankungen und das Leben kann mit einem hohen Maß an Lebensqualität erfüllt bleiben.

Schulung

Diabetesschule

„Sie sind in erster Linie Ihr eigener Arzt“

Dies ist das Leitziel in unseren Schulungen, damit Sie selbstbewusst, selbstverantwortlich und eigenständig im Alltag Ihr Leben lebenswert mit Diabetes leben.

In den Schulungen legen wir deshalb auch viel Wert auf eine gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen und stehen für alle offenen Fragen zur Verfügung. Im Sinne „Hilfe zur Selbsthilfe“ bieten wir entsprechend Ihres Bedarfes unterschiedliche Schulungseinheiten an.

Bitte bringen Sie zur Schulung mit (falls vorhanden):

Ihren aktuellen Medikamentenplan, Blutzuckermessgerät, alle Insulin Pens, Ihr eigenes Blutdruckmessgerät, sowie Ihren DDG-Gesundheitspass

Vier Ohren hören mehr als zwei

In diesem Sinne: Bringen Sie eine Begleitperson mit.